top of page
Boys at School

Werden Sie ein Teil von Lehrer - Alltag

Übungsaufgabe EXCEL zum Thema Break Even Point (BWL) 11. Klasse


Prompt: (erstellt mit Promptgenerator)

Sie sind ein erfahrener Excel-Experte und Ihre Aufgabe ist es, eine Übungsaufgabe zu erstellen, die Schüler der 11. Klasse herausfordert und ihnen die Konzepte der relativen und absoluten Adressierung, Grundrechenoperationen, Summenbildung und Grafikerstellung näher bringt. Das Szenario basiert auf der Produktionskostenanalyse eines bestimmten Produktes. Die Schüler sollen die festen und variablen Kosten für die Fertigung berechnen und die Erlöskurve in Abhängigkeit von der produzierten Stückzahl darstellen. Die Analyse sollte für Stückzahlen von 0 bis 100 in Zehnerschritten durchgeführt werden. Die Schüler sollten die verschiedenen Excel-Funktionen nutzen, um die festen und variablen Kosten, den Erlös und den Gewinn zu berechnen, und die Ergebnisse in einer Liniengrafik darstellen, die die Kosten-, Erlös- und Gewinnkurven zeigt. Die Aufgabe sollte klare Anleitungen und spezifische Ziele enthalten, ohne spezielle Excel-Funktionen zu verwenden, und die Schüler sollten ermutigt werden, ihre Ergebnisse zu interpretieren und Schlussfolgerungen zu ziehen.


Titel der Übungsaufgabe: "Analyse der Produktionskosten und Erlösermittlung"


Ziel:

Die Schüler sollen die Grundlagen der relativen und absoluten Adressierung in Excel verstehen und anwenden, sowie Grundrechenoperationen, Summenbildung und Grafikerstellung nutzen, um eine Produktionskostenanalyse durchzuführen.


Szenario:

Ein Unternehmen stellt ein Produkt her, das festen und variablen Kosten unterliegt. Die festen Kosten betragen 500 Euro pro Produktionslauf und die variablen Kosten belaufen sich auf 10 Euro pro produziertem Stück. Der Verkaufspreis des Produkts beträgt 25 Euro pro Stück.


Anweisungen:


1. **Tabellenstruktur erstellen**

- Öffnen Sie Excel und erstellen Sie eine neue Arbeitsmappe.

- In der ersten Spalte (Spalte A) tragen Sie die Stückzahlen von 0 bis 100 in Zehnerschritten ein (0, 10, 20, …, 100).

- Beschriften Sie die folgenden Spalten:

- B: "Feste Kosten"

- C: "Variable Kosten"

- D: "Gesamtkosten"

- E: "Erlös"

- F: "Gewinn"


2. **Berechnungen durchführen**

- Verwenden Sie die absolute Adressierung, um die festen Kosten in Spalte B einzutragen.

- Verwenden Sie die relative Adressierung und die Grundrechenoperationen, um die variablen Kosten, die Gesamtkosten, den Erlös und den Gewinn zu berechnen.


3. **Summenbildung**

- Berechnen Sie die Summen der Spalten "Variable Kosten", "Gesamtkosten", "Erlös" und "Gewinn" und tragen Sie diese in die entsprechenden Zellen ein.


4. **Grafikerstellung**

- Erstellen Sie eine Liniengrafik, die die Kosten-, Erlös- und Gewinnkurven zeigt. Die x-Achse soll die Stückzahlen und die y-Achse soll die Beträge repräsentieren.


5. **Interpretation und Analyse**

- Interpretieren Sie die Grafik und erklären Sie, wie sich die Stückzahl auf die Kosten, den Erlös und den Gewinn auswirkt.

- Ermitteln Sie den Break-Even-Punkt, an dem die Einnahmen die Kosten decken.


6. **Erweiterungsaufgabe**

- Überlegen Sie, wie sich eine Änderung des Verkaufspreises oder der variablen Kosten auf den Break-Even-Punkt auswirkt und führen Sie die entsprechenden Berechnungen durch.


Beurteilung:

Die Schüler sollten in der Lage sein, die verschiedenen Excel-Funktionen korrekt anzuwenden, die Ergebnisse korrekt zu interpretieren und ihre Schlussfolgerungen klar und verständlich zu formulieren. Die Erweiterungsaufgabe dient der weiteren Vertiefung des Verständnisses und der Anwendung der Excel-Funktionen im Kontext der Kostenanalyse.



BreakEvenPoint_EXCEL
.docx
DOCX herunterladen • 20KB


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page